2007-2010: Evaluation des Präventionsprojektes „SpielGrenze“

Mit dem Frühjahr 2007 startete der Verein DREIST e. V. ein Primärpräventionsprojekt vor sexueller Gewalt an Mädchen und Jungen im Landkreis Barnim. Hierbei sollen über drei Jahre Mädchen und Jungen im Vorschul- und Grundschulbereich sowie deren LehrerInnen, ErzieherInnen und Eltern geschult werden. Die Kinder werden theater-, kunst-, spiel- und erlebnispädagogisch angesprochen, für die übrigen AdressatInnen werden Trainingseinheiten und Informationsveranstaltungen angeboten. Das Projekt wird mit hohem partizipativen Anteil der Koordinatorinnen von DREIST e. V. evaluiert. In der ersten Phase wurde ab Frühjahr 2007 der Fokus auf die beteiligten LehrerInnen und ErzieherInnen gelegt, die mittels Fragebogen und Gruppeninterviews zu ihren Wünschen und Erwartungen (vorher) sowie zur Wirkung des Projekts (nachher) befragt wurden. Darüber hinaus wurden die Veranstaltungen für die Kinder anhand eines Protokollbogens dokumentiert. In der zweiten Phase der Evaluation wurden seit 2009 auch die Eltern befragt sowie die Spiel- und Stärkungsübungen mit den Kindern dokumentiert. Der Endbericht wurde im Dezember 2010 vorgelegt.

Übersicht Forschungsprojekte