Der Tagesspiegel, 09.03.2007

„Was wirklich zählt, ist Engagement“

Von der Fachhochschule zum Doktortitel – sieben Absolventinnen und Absolventen berichten von ihren Erfahrungen und Erfolgen

ALICE SALOMON FACHHOCHSCHULE BERLIN (ASFH)

Es ist Sommer. Der Wind rauscht in ihren Ohren. Sie gewinnt das Fahrradrennen im Allgäu gegen ihren Freund – und sprintet in die Promotion zum Thema Prävention von Wohnungslosigkeit. Als Sozialarbeiterin in der Wohnungslosenhilfe weiß Susanne Gerull, wie Armut riecht. Ihre Forschungsfelder werden Armutsforschung, Wohnungslosigkeit, Benachteiligung von Jugendlichen und Berufsfeldforschung; letzteres wird ihr derzeitiger internationaler Schwerpunkt. 2006 schreibt sie eine Expertise für die Europäische Kommission in Brüssel. Für einen komparativen Vergleich mit Finnland arbeitet sie in einem Forschungsteam der Alice Salomon Fachhochschule zu Wissen und Expertise in der Sozialen Arbeit und ist dafür bekannt, Studierende ins osteuropäische Ausland zu leiten, um sie mit der Wirklichkeit der menschenunwürdigen Bedingungen in der Wohnungslosenhilfe zu konfrontieren. So vermittelt sie den Studierenden ein differenziertes Mosaik der Sozialen Arbeit. Neben Forschung und Lehre reizt Susanne Gerull nach wie vor der Gedanke, ein eigenes Institut aufzubauen, mit ihren zentralen Ankern Armutsforschung und Wohnungslosigkeit. Ihr soziales Engagement brachte die studentische Webseite www.armutszeugnisse.de hervor, die Armut aus unterschiedlichen Perspektiven reflektiert.

[…]

alle Portraits auf www.tagesspiegel.de