Lebenslagenindex Wohnungslose Menschen

Zeitraum: seit 2017

In Kooperation mit dem Evangelischen Bundesfachverband Existenzsicherung und Teilhabe (EBET) e. V. wurde das Instrument „Lebenslagenindex wohnungslose Menschen“ entwickelt. Dies erfolgte partizipativ unter Beteiligung wohnungsloser und ehemals wohnungsloser Menschen. Grundlage hierfür war der Lebenslagenansatz. Anschließend wurden bundesweit in ausgewählten Einrichtungen der diakonischen Wohnungslosen- und Straffälligenhilfe akut wohnungslose Menschen zu ihrer Lebenssituation befragt. Für den Lebenslagenindex wurden die unterschiedlichen Lebenslagenbereiche miteinander verknüpft. Die Ergebnisse wurden erstmalig beim EBET-Bundeskongress 2018 und seitdem in mehreren Fachpublikationenvorgestellt und diskutiert.

Für 2020 war die 2. Erhebung des Lebenslagenindexes geplant. Sie musste zunächst zweimal wegen der Corona-Pandemie verschoben werden und fand nun im September 2021 statt. Die Ergebnisse sollen im Frühjahr 2022 bundesweit auf einer Fachtagung vorgestellt werden.

1. systematische Lebenslagenuntersuchung wohnungsloser Menschen

Zusammenfassung

Zusammenfassung in einfacher Sprache